Veröffentlicht am 13. Mai 2024

Jungpflanzen-Chaos – Wohin mit den vielen Jungpflanzen?

Jedes Jahr aufs neue nehme ich mir vor, dass ich nicht so viele Pflanzen vorziehen will. Dann ist es soweit, die Aussaat beginnt und ich mache mir Sorgen, dass zu wenig Samen keimen und ich nicht genug Pflanzen haben werde.
Kommt euch das bekannt vor? Ja? Dann kennt ihr sicher auch folgende Situation:
Es ist Mai, die Tische und Fensterbretter sind voller Jungpflanzen-Chaos und ich kann mit Sicherheit sagen, dass nicht alle im Garten Platz finden werden. Und das ist auch okay, denn wir wollen ja nicht 4x die selbe Tomatensorte im Beet haben sondern genießen die Vielfalt. Es stellt sich die Frage: Wohin mit den vielen Jungpflanzen?
Ich habe euch meine besten Tipps zusammengefasst!

Meine besten Tipps gegen das Jungpflanzen-Chaos

Der Oster-Tipp

Ostern liegt ganz praktisch mitten in der Anzucht-Saison. Mitte bis Ende April sind die Jungpflanzen meist schon so groß, dass größere Ausfälle unwahrscheinlich werden. Oft ufert das Jungpflanzen-Chaos rund um Ostern schon richtig aus. Wie wäre es dieses mal mit Jungpflanzen im Osternest statt Schokolade und Eier? Das macht nicht nur Platz auf der Fensterbank sondern spart auch Ressourcen und Geld. Netter Nebeneffekt: Handelt es sich um Gemüse- und Obstpflanzen oder Kräuter hat der Beschenkte den ganzen Sommer etwas davon!

Danke Mama

Muttertag kommt direkt nach Ostern und noch vor den Eisheiligen. Statt viel Geld für einen Blumenstrauß auszugeben, schenkt euren Müttern doch einen Strauß junger Tomaten, Paprika und Chili! Bei Mama sind sie bestimmt gut aufgehoben und die Freude ist sicher groß!

Gartenzaun-Geplapper

Die Nachbarn haben auch einen Garten oder Balkon? Dann fragt sie doch beim nächsten Schnack über den Gartenzaun, ob ihr sie mit einigen Jungpflanzen glücklich machen könnt!
Mein Tipp: Klärt schon im Winter, wer welche Pflanzen ansät und tauscht dann einfach aus. Das spart Platz und doppelte Mühe und gibt auch noch ein gutes Gemeinschaftsgefühl!

Tauschbörsen und Kleinanzeigen

Tauschbörsen gibt es online aber auch offline – im Münchner Raum organisieren zum Beispiel einige Büchereien sogenannte Pflanzentauschbörsen. Die Suchmaschine eurer Wahl oder eure Lokalzeitung weiß hier sicher Rat! Es gibt noch keine Tauschbörse in eurer Nähe? Dann sprecht doch mit euer Gemeindeverwaltung und organisiert gemeinsam eine Tauschbörse für Jungpflanzen.
Möchtet ihr die Pflanzen im 1:1 tauschen oder einfach direkt verschenken, klappt das auch super über die diversen Kleinanzeigen-Portale. Alternativ könnt ihr sie auch einfach in einem Körbchen vor die Tür stellen und als „zu verschenken“ kennzeichnen.

Kollegen glücklich machen

Ihr habt noch ein richtiges Büro und seid nicht nur im Homeoffice? Dann bringt die Pflanzen doch mit ins Office. Mit einem kleinen Schild „zum mitnehmen“ in der Kaffeeküche aufgestellt sind die Jungpflanzen sicher ganz schnell in neuen Händen.
Übrigens: Auch im Büro lässt sich eine Pflanzentauschaktion mit den Kollegen planen. Aber: Vorher fragen, ob das während der Arbeitszeit erlaubt ist!
Ihr seid hauptsächlich im Homeoffice? Dann trefft euch mit den Kollegen in eurer Nähe oder schreibt ihnen direkt, ob ihr sie mit einigen Jungpflanzen glücklich machen könnt!

Pflanzen spenden

Unser Favorit ist das Spenden von Jungpflanzen. Damit schaffen wir bei uns nicht nur Platz sondern tun auch noch jede Menge Gutes – und zwar nachhaltig!
Wir spenden unsere Jungpflanzen an die örtlichen Kinderheime und bepflanzen direkt mit den Kindern vor Ort die Balkone und Beete. Denkbar sind aber auch Kindergärten, Alten- und Pflegeheime, Schulen und Co. Habt keine Scheu und kontaktiert die Organisationen einfach direkt – das Feedback wird euch positiv überraschen!

Tauschen im Kleingartenverein oder mit Solawi’s

Quasi bei jeder größeren Stadt gibt es Kleingarten- und Schrebergarten-Vereine oder Solawi’s.
Meldet euch bei den jeweiligen Organisatoren oder Vorständen und fragt nach, ob dort Bedarf an Jungpflanzen besteht oder ob es dort sogar schon Tauschaktionen gibt. Falls nicht, ist das vielleicht ein guter Vorstoß für die Zukunft und die nächste Saison!

Aufruf in den sozialen Medien

Deine Fensterbänke platzen immernoch aus allen Nähten? Dann starte doch einen Aufruf über deine Kanäle auf den sozialen Medien. Stelle eine Story ein, poste einen Beitrag oder kontaktiere größere Accounts in deiner näheren Umgebung mit deinem Anliegen. Gerade Gärtner sind online super vernetzt!

Last but not least: Dein Adressbuch

Ich bin kein Fan von Rund-Nachrichten oder Whatsapp-Gruppen, aber sie sind doch manchmal sehr nützlich!
Schau mal deine Kontakte von oben nach unten durch und nutze deine Tausch- oder Schenk-Anfrage doch gleich dazu, den Menschen zu schreiben, zu denen du lange keinen Kontakt mehr hattest. Das ist immer ein netter Aufhänger und so habt ihr einen guten Grund, wieder mehr in Kontakt zu bleiben!

Ich hoffe, mit diesen Ideen konnte ich dir einige Inspirationen liefern, was du mit deiner Flut an Jungpflanzen anstellen kannst. Von der einen oder anderen Pflanze kannst du dich doch nicht trennen? Dann ab in einen Kübel – ein Eckchen findet sich doch immer irgendwo 🙂

Du hast noch mehr Ideen? Lass mir gerne einen Kommentar da!

Besuch mich unbedingt auch auf Instagram, Youtube und Tiktok!

Ich freue mich, von dir zu hören!

GartenMiezMaria

Wie schön, dass Du zu mir gefunden hast! Ich heiße Maria, bin 31 Jahre alt und lebe mit meinem Partner, seiner Tochter und unserem Labrador Rocky in der Nähe von München.
Hier erfährst du, wie du mit einfachen Tipps nachhaltiger und umweltbewusster leben kannst, wie du auch mit wenig Platz die Natur in dein Zuhause holst und dich vielleicht sogar ein Stück weit selbst versorgen kannst!
In meiner Rubrik “Gartengeschichten” findest du zudem Inspirationen aus anderen Gärten und Herzensprojekten, die dich begeistern werden!

Kategorien

Gartenmiez Gartenplan 2023

Solltest Du keine E-Mail bekommen, melde dich gerne direkt bei mir und ich schicke dir den Gartenplan 2023 zu! 

Willst Du mehr lesen, dann schau mal hier rein:

→ Alle Blog Artikel

0 Kommentare
Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Pin It on Pinterest