Veröffentlicht am 13. Dez 2021

Eine Chilifarm in Franken

Gartenmiez_Chilifarm in Franken

Zu Besuch bei @nightshade_chili in Franken

Warst du schon einmal auf einer Chilifarm?

Ich nicht – meine Erfahrungen beschränken sich auf 1-2 furchtbar scharfe Sorten, die ich pro Jahr anbaue.

Ich wusste also nicht so recht, was mich erwartet, als ich von Marion, Tobias und Marco eingeladen wurde. Die drei Freunde betreiben die Chili-Manufaktur “Nightshade Chili” in der Nähe von Schweinfurt in Franken.

Bei herrlichem Sommerwetter durfte ich dann durch die Chilipflanzen wandern und war allein von der Menge überwältigt!

Schon am Eingang war für mich zu erkennen, dass ich es hier mit echten Profis zu tun habe. Die Pflanzen alle im satten grün, der Standort perfekt und soweit das Auge reicht leuchtet es überall (gefährlich) rot zwischen den Blättern hervor.

Auf wenige Sorten spezialisiert wachsen die Chili-Pflanzen in einem selbst gebauten Foliengewächshaus. Das Gewächshaus bietet die Möglichkeit, die Seiten zu öffnen, um eine gleichmäßige Belüftung an heißen Tagen zu ermöglichen – ein guter Tipp, den ich mir auf jeden Fall merken werde 🙂

Sogar ein Insektenhotel hat seinen Platz im Gewächshaus gefunden. Es hilft den Dreien mit der Bestäubung der Blüten und liefert einen Beitrag zu einer reichen Ernte.

Wer einmal eine unabsichtliche Chili-Gesichtsbehandlung möchte, die sicherlich gut gegen Mitesser ist, setzt sich an den Eingang eines Chili-Gewächshauses. Pfeift der Wind durch die Pflanzen und trifft auf den Wellness-Suchenden, ergibt das ein stark prikelndes Gefühl auf der Haut, in den Augen und der Nase 😉

Okay, das war eigentlich nur ein Nebeneffekt und eine witzige Erfahrung – aber tatsächlich hab ich vorher noch die darauf geachtet, wie gut Chilis eigentlich duften. Ich hätte ewig dort sitzen bleiben können.

Wahrscheinlich habt ihr euch schon gedacht, dass das ein bisschen viele Chilis für den allgemeinen Hausgebrauch sind. Selbst wenn man als Chili-Liebhaber jeden Tag scharf ist, reicht so eine Jahresernte sicherlich recht lange.

Marion, Tobias und Marco bauen nicht nur mit ganz viel Liebe Chilis an und haben ein unglaubliches Fachwissen.

Mit genauso viel Liebe zum Detail stellen die drei nun auch Chilisoßen her, die es seit Sommer 2021 im Handel gibt.

Die Chilisoßen “Taste the Reaper” und “Taste the Reaper from Hell” werden mit der Chilisort “Carolina Reaper Chili” hergestellt. Der Zusatz “from Hell” ist in dem Fall der Hinweis auf die schärfere Sorte 🙂

Im November 2013 erhielt diese Chili-Sorte den Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde als schärfste Chili-Sorte der Welt und verdrängte damit den bisherigen Spitzenreiter Trinidad Moruga Scorpion vom ersten Platz.

(Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Carolina_Reaper).

Selbstverständlich durfte ich die Soßen auch testen und obwohl ich scharfes Essen nur bedingt gut vertrage, fand ich sie super lecker und nicht nur scharf, sondern fruchtig, würzig und sehr ausgewogen.

Mein Tipp: Selbst Trockenfleisch herstellen und die Marinade mit der Chilisoße verfeinern!

Liebe Marion, lieber Tobias, lieber Marco,

vielen Dank für den scharfen, leckeren, lehrreichen, sonnigen Nachmittag bei euch!

Es hat mir unheimlich viel Spaß gemacht euch kennenzulernen und ich freue mich sehr, dass ich eure Geschichte in die Welt schicken darf!

Das Video zu meinem Besuch gibt es hier: Video-Beitrag

Die Internetseite der Chilimanufaktur mit allen Verkaufsstellen findet ihr hier: Nightshade Chili Manufaktur

GartenMiezMaria

Wie schön, dass Du zu mir gefunden hast! Ich heiße Maria, bin 29 Jahre alt und lebe in Bamberg.
Hier erfährst du, wie du mit einfachen Tipps nachhaltiger und umweltbewusster leben kannst, wie du auch mit wenig Platz die Natur in dein Zuhause holst und dich vielleicht sogar ein Stück weit selbst versorgen kannst!
In meiner Rubrik “Gartengeschichten” findest du zudem Inspirationen aus anderen Gärten und Herzensprojekten, die dich begeistern werden!

Kategorien

Willst Du mehr lesen, dann schau mal hier rein:

Ein Blick in einen Feengarten

Ein Blick in einen Feengarten

Vor einigen Tagen durfte ich endlich einen Blick in den Garten von Babs (@sensitivsoulgarden) werfen. Wir mussten den Termin vorher schon ein paar...

Im Hühnergarten bei Nadja

Im Hühnergarten bei Nadja

von Maria Ich bin ein Dorfkind. So ein richtiges Dorfkind. Ich bin auf dem Land, neben Feldern und Wäldern aufgewachsen - in den wunderschönen,...

Zu Besuch bei Niko @bunter.nutzgarten

Zu Besuch bei Niko @bunter.nutzgarten

Vor knapp einem Jahr habe ich Niko durch #mieziontour kennengelernt – und es ist eine wundervolle Freundschaft daraus entstanden! 🙂 Ende Juni hatte...

→ Alle Blog Artikel

0 Kommentare
Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Pin It on Pinterest